Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 2.79 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kosten für den Kartsport einstieg?
22.02.2015, 19:01
Beitrag #1
Kosten für den Kartsport einstieg?
Hallo
meine Name ist Frederik und ich bin 15 Jahre alt.
Seit ca ein einhalb Jahren bin ich förmlich von Motorsport infiziert und schaue
im Fernsehen im die WRC,Adac GT Masters,V8 Supercars oder was auch sonst so gerade läuft.
Deswegen würde ich auch selbst gerne "Gasgeben".Ich fahre auch diverse Rennsimulation wie RaceRoom oder rFactor falls das jemanden was sagt.
Ich habe auch schon auf der Kartbahn in Kerpen mit dem Leihkart (die von mir nicht allzu weitweg ist)meine Erfahrungen gemacht und bin davor auch sehr oft Indoor gefahren.


Ich intressiere mich auch schon seit längeren für den Kartsport und
würde gerne deswegen Hobbymässig an Wochenenden fahren.

Ich habe schon relativ viel gelesen und habe mitgekriegt das der Kartsport ein teurer Spass ist was gerade in meinen Alter nicht vorteilhaft ist.

Am Anfang würde ich gerne was "billiges Kosten und Wartungarmes" fahren,was würde da in Frage kommen.
Wie teuer ist die nötige Ausrüstung die ich für den Anfang benötige?
Und wie teuer ist so ein Wochenende mit Reifen,Sprite etc.
Und wie teuer ist es ca auf eine Hobbysaison verteilt mit ca 2-3 Fahren pro Monat?


Als Budget habe ich selber momentan 950€ + meinen Eltern ca 1,500€ kann aber wenns nötig ist noch Sparen :D

Falls es wichtig ist ich bin 1,80 Gross und wiege 75kg

Schrauben kann ich und mein Vater noch besser :)
Haben genug Werkzeug und bräuchten im Prinzip nur das Kart "Spezial" Werkzeug.

MFG
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.02.2015, 21:25
Beitrag #2
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Hi, das kannst du mal in die Suchfunktion eingeben.
Wurde schon x-mal hoch und runter diskutiert. In beiden Foren ...Icon_wink1

Kannst davon ausgehen, dass die Hobby-Minute over all bei 3 Euro liegt.
Wenn Du ein neues Kart kaufen würdest und das auf die Laufzeit umlegst, dann ca. 5 Euro die Minute Eusa_whistle

Einsteigerkart ab 1000,- Euro, dann Kartwagen, Luftdruckmesser, Betriebsstoffe, Ketten und Ritzel, ... Helm, Anzug ...

Könnte dein Budget gerade reichen. Plus 3 Euro die Runde für alles andere, wenn es Spaß machen soll.

Geht auch alles günstiger, ist aber dann nicht Kartfahren, sondern rumgurken Eusa_naughty

Ich finde es toll, wenn junge Menschen sich für so ein Hobby interessieren und engagieren. Aber ohne laufende Unterstützung aus dem Elternhaus wird es nichts werden. Da ist das Anfangsgeld dann fehl investiert.

Ich selbst fahre nur zum Spaß und benötige im Jahr ein Budget von ca. 6000,- Euro. Fahrzeit ca. 30 Stunden. Da hast du mal einen Anhaltspunkt für die laufenden Kosten.

Wenn Du dann auch eine Rennserie mitfahren möchtest, wird das mit dem Anfangskart wahrscheinlich nichts werden. Pro Rennwochenende kommen dann nochmal ca. 300 Euro für Startgebühr und Reifen dazu.

Grüße, Tom
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 18:00
Beitrag #3
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Hallo!

Also ich denke für dein Budget, (insg. 2500 €) sollte du eigt. alles bekommen was du für den Start brauchst. Kart, Overall, Werkzeug etc.

Ich selber fahre Rotax Max Senior und bin damit voll zufrieden. Ich fahre auch Rennen und komme im Jahr mit allem drum und dran auf ca. 2000 €. Da ist Startgeld, Benzin, Öl, Reifen etc. dabei.
Ich fahre meine Reifen aber auch das ganze Jahr. Die Mojo sind da echt gut. Und ein Trainingssatz bekommst auch bei Ebay oder von den RMC Jungs für ein schmallen Taler. Ich fahre aber auch nur meine 5 - 7 Rennen im Jahr mit einem Tag Training vorher. Für mehr reicht meine Zeit eh nicht und das reicht mir auch.

Allerdings solltest du beachten, dass du auch mal abfliegen kannst oder wirst und dann ist evtl. ne Achse krum oder ähnliches und sowas kostet natürlich auch Geld.

Vielleicht solltest du dir mal den Rotax anschauen. In deinem alter geht zwar schon Senior aber mit nem Junior kannst du ja erstmal einsteigen. Unds der Motor ist ja leicht upzugraden. Er ist auch im Unterhalt, wie ich finde, echt Top. Und es gibt viele Rennserien wo du mit dem Motor Fahren kannst. Eventuell mal ein Gaststart, reicht ja für den Anfang.

Fahr doch mal am kommenden WE nach Kerpen. Da ist großes Rotax Testen wegen dem neuen Motorupgrade. Da kommst du bestimmt mit dem ein oder anderen Fahrer ins Gespräch und kannst dir ein paar Infos holen.

Also bis dann
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 20:47
Beitrag #4
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Danke für die Antworte
Ich habe selber gelesen und schätze ein Rotax Max sinn machen würden da der Motor auch mal verzeiht und man ja als Anfänger sowieso den ein oder anderen Fehler macht.
Wieviel PS haben die dinger ca?
Und wie teuer ist da eine Revision?
Habe Gelesen das ein Rotax Max auch mal 50 Betriebsstunden hält was gut für mich klingt.

Am Wochenende kann ich wahrscheinlich nicht nach Kerpen kommen wünsche aber allen die da sind viel Spass ;)

MFG
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 21:19
Beitrag #5
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Rotax gibt es ja viele. Schätze, du wirst zum Senior greifen.

Der hat laut Werksangabe 28,5 PS.

Eine Komplette Revision wird sich ungefähr bei 600€ einpendeln.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 21:21
Beitrag #6
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Junior: ca. 21 PS
Senior: ca. 28 PS

Revision. Also 50 h würde ich mit einem Kolben nicht durchfahren. Ich würde nach ca. 10 - 15 h den Kolben wechseln = kleine Revision. Kostet glaube ich so 150 €. 80 € Kolben, paar Kleinteile und Arbeitslohn.

Nach ca. 45 h +/- dann halt die Große Revie. Also Pleuel, Lager etc. Falls nichts Größeres defekt ist. Membrane oder ähnliches kommste so mit ca. 600 € hin.

Aber wie gesagt google einfach mal ein bißchen. Da findest du allerhand drüber.

Gruß
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 21:54
Beitrag #7
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Das geht ja nocht hätte gedacht das wäre teurer auch wenns für mich viel Geld ist.
Aber eine Frage muss ich euch leider noch Stellen im Internet sind Rotax Karts von 1000€-3000€ Inseriert
wieviel sollte man schon Zahlen und welches Chassis ist für einen Rotax Motor am besten geeignet?

MFG
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 22:35
Beitrag #8
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Heutzutage kannst du jedes Chassi fahren.
Da gibt es kein gut oder schlecht.

Wichtig ist nur, Chassi gerade, nicht geschweißt oder eckig gefahren.
Beim Motor, möglichst neues Bj und eine möglichst gerine Laufzeit. Beim Rotax evtl. auf die Plombe achten.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.02.2015, 22:46
Beitrag #9
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Tja, man sagt ja immer wer billig kauft, kauft zweimal. Aber du kannst auch für 3000 € Schrott kaufen. Am besten du nimmst jemanden mit der sich ein wenig auskennt und lässt ihn mal ein Blick drauf werfen. Auf alle Fälle keins was extrem Alt ist. Wichtig wäre auch das der Motor nicht allzuviel runter hat. Nicht das der nach 5 h zur Revie muss.
Kart sollte ein 30er Rahmen haben. Vorderradbremse brauchst du nicht. Ist ja ab dieses Jahr eh verboten.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.02.2015, 09:24
Beitrag #10
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
Also wie schon gesagt, würde ich darauf achten, dass der Motor eine Plombe hat. Motorenpass auch.

Chassis sollte einfach nur nicht durchgeschliffen oder krumm sein.

Wir können dir hier auch direkt Feedback geben, wenn du im Internet ein Kart siehst, welches dir gefällt, dann stell hier einfach den Link rein.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2015, 07:48
Beitrag #11
RE: Kosten für den Kartsport einstieg?
At Racer...
wie machst du das?
6-7 Rennen, plus Training am Vortag für 2000 Euro im Jahr?
Nenngelder, plus versteckte kosten_ a´110 Euro
ca.: 700 Euro.

Bleiben 1300 für die Veranstaltungen selber...
teilen wir durch 6,5= 200 Euro pro Veranstaltung.

Wohnst du nicht auf der Kartbahn, gehen die nächsten 50-70 Euro
für Fahrgeld drauf. Bleiben 100 Euro für_
Sprit fürs Kart
Reifen (umgerechnet auf die Rennen)
Essen
Trinken
Ketten
Öle und Spray....

Ohne deine Trainingstage.
Deine Rechnung kann nicht funktionieren.

Ich kalkuliere mit 5000 Euro im Jahr, wenn nichts kaputt geht.
Und das ist schon ein absolutes Minibudget.

Grüße,
Sven

---KARTING CLOTHES & SHIRTS---
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Einstieg in den Kartsport Rocky 18 16.494 01.04.2014 21:09
Letzter Beitrag: Basti2705
  Vom Trackday-Fahrer zum Kartsport? Koruppti 63 37.244 09.02.2014 15:45
Letzter Beitrag: Dicker1488
  Verein, Kosten usw. -electroghetto. 25 18.813 06.01.2014 00:25
Letzter Beitrag: Koruppti



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version