Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das erste Mal Kartrennen
31.01.2012, 09:48
Beitrag #1
Das erste Mal Kartrennen
Hallo, mein Sohn fährt am 1. April in Liedolsheim sein erstes Rennen im Rhein Main Kart Cup. Wie geht das alles vonstatten? Kann mir jemand den Ablauf in etwa mitteilen?
Ab wann darf man ins Fahrerlager? Wir kommen mit einem Van, darin ist auch das Kart und alles Zubehör.
Können wir abends das Fahrerlager mit dem Van wieder verlassen oder ist dafür kein Platz?
Lässt man Kart usw. über nacht dort?
Wer weißt einen ein? Wo man parken darf im Fahrerlager etc.? Bekommt man Hilfe vom Veranstalter?

Danke und Gruß
Sonja
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.01.2012, 10:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.2012 10:44 von schröder.)
Beitrag #2
RE: Das erste Mal Kartrennen
Be kleineren Veranstaltungen mit einer überschaubaren Anzahl an Startern suchst du dir einen Platz und achtest dabei, dass du nur soviel Platz in Anspruch nimmst, den du auch wirklich brauchst.

Dabei möglich an bereits stehende Zelte ranrücken und keine grossen Lücken lassen.

Werden die Plätze zugewiesen, du hast normalerweise 24 m² zur Verfügung, dann wird dir gezeigt, wo du aufbauen kannst.

Kart über Nacht dort lassen und selber nicht da sein? Geht, wenn du einen abgeschlossenen Hänger hast oder das Kart im verschlossenen Zelt steht. Dann sollte aber jemand in der Nähe sein, der ein Auge drauf wirft. Bleibt es im Zelt, dann Motor runtermachen.

Wenn du deinen Platz richtig wählst, dann kannst du natürlich das Fahrerlager mit dem Auto verlassen.

RMKC; möglicherweise kann der Veranstalter, wird aber dann im Vorfeld bekannt gegeben, entscheiden, ab wann aufgebaut werden kann. Baust du dann vorher auf, dann kann es sein, dass du wieder abbauen musst (wenn du dein Zelt z.B. mitten auf eine grosse Fläche stelllst, die für die Teams mit den grossen Zelten eingeplant war.

In L´heim baust du am Besten draussen in der Nähe der Zufahrt auf. Unterm Dach ist es recht laut und immer hektisch (generelle Lautstärke, Motorenwarmlaufen lassen und ständiger Kartverkehr).

Gerade beim ersten Rennen solltest du und dein Mechaniker sich konzentrieren können.

Die meisten kommen am Freitag ab Mittag und bauen in Ruhe auf. Samstag (nicht offiziell) gibt einen einen Plan für die Fahrzeiten, nach Klassen getrennt. Die Bahngebühr ist nicht im Nenngeld enthalten.

Für den Sonntag gibt es einen Veranstalterzeitplan, der aber auch Teile des Samstags regelt. Da findest du die Zeiten der Papierabnahme und der technischen Kontrolle. Dafür ist zwar auch am Sonntag noch Zeit, das solltest du aber beim Veranstalter anzeigen.

Wenn es dein erstes Rennen ist, dann spreche einfach deine Zeltnachbarn an und sage denen, dass alles neu für dich. Kenne keinen, der dir nicht beim Tagesablauf behilflich ist.

Viel Erfolg.

Das Leben ist kein Ponyhof!!

http://www.mauricegeschwind.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Info"Das erste Mal" 125ccm Iame x30 Schwalmtal Niederkrüchten houbidoo 0 3.581 14.11.2016 23:42
Letzter Beitrag: houbidoo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version