Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 9 Bewertungen - 3.22 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Robsons Anhänger
24.05.2013, 12:08
Beitrag #1
Robsons Anhänger
Wie ich in nem anderen Thread ja versprochen habe, gibt von mir auch einen Bericht zu meinem Anhänger der frisch im Winter gebaut/umgebaut wurde.

Hatte mir bis zum eigenen Hänger immer einen geliehen, entweder vom Schwiegervater oder vom Reifenhändler nebenan.

Ich habe lange darüber nachgedacht und immer wieder mal nach nem Hänger geguckt, aber meine Wahl war aufgrund meines kleinen Corsa immer recht eingeschränkt. Gebremst darf dieser nur 950Kg ziehen, und da ist dann mit nem leeren Koffer der schon 600kg wiegt nichtmehr viel zu machen.
Ausserdem wäre das ja auch zu einfach gewesen Icon_coolIcon_cool , kann jeder..


Irgendwann im November haben wir dann den passenden gefunden, der zufälligerweise auch nur 15km von daheim auf mich wartete..

Angerufen, hingefahren, Deal !

Zugegeben, das meiste Hirnschmalz hat mein Vater da reingesteckt. DANKE PAPA Icon_smile

Das ist das gute Stück im UR-Zustand:
   

(egal was draußen gemacht wird, der Hund ist immer mittendrin statt nur dabei Icon_rolleyes )
   

Vernünftige Deichsel, gebremst, 1T ZGG (leer 270kg) ,mitlaufende und gedämpfte Achse und sogar nen automatisches Stützrad Eusa_whistle
   

Nachdem der Anhänger ja jetzt gekauft war, konnte auch ein Plan erstellt werden wie genau das alles gemacht werden soll.
Da das im grund ein Stabiler Hänger ist, haben wir den Hänger untenrum so gelassen wie er ist, die Stabile Reling haben wir dann in den Aufbau integriert.

   

Auf der vorhandenen Reling haben wir dann erstmal einen U-Rahmen aus Winkeleisen geschweißt mit passendem Überstand zu den Seiten hin.
-- Der Hänger ist 120cm breit, der Aufbau 150cm, heißt an jeder Seite steht der Aufbau 15cm über.

   

   

An den Winkeleisen für das U, haben wir dann T Stücke mit passender Aussparung für die Reling geschweißt, auf denen dann später die Laufschienen fürs Kart liegen. So konnte man auch gleichzeitig durch die Schiene, das T Eisen und die Reling bohren, um das ganze später zu verschrauben.

Der ganze Aufbau ist übrigens aufgeschraubt und im Fall der Fälle abnehmbar, dadurch auch eintragungsfrei.

   

   


Da wir kein Schlosserbetrieb sind, trotzdem so genau wie möglich gearbeitet haben, hat das schon ordentlich Zeit verschlungen!

Anschließend haben wir den hinteren Rahmen für Tür und Ladeklappe gebaut.
Dieser besteht aus T-Stahl und ist als U Form hinten aufgesetzt worden.

   

   

Nun ging es an die Seitenteile.

Diese wurden wieder aus Winkelstahl gefertigt mit eingebauter 45° Schräge, damit wir keine Schrankwand hinter uns herziehen.
Wir sind heilfroh diese Schräge eingebaut zu haben, obwohl es mit das kniffligste war, die Winkel zu sägen.. das auch noch ohne professionelles Richtmittel.

   

Verbunden wurde die Schräge vorn an den "knicken" mit Flacheisen.

Dazu mussten wir 2 Flacheisen zusammenschweißen, da ein 45° Winkeleisen schwer zu bekommen ist, wenn es das überhaupt gibt Icon_confused, zumindest hatte das unser örtlicher Eisencarl nicht.

   

Danach kamen noch andere Schritte wie zb das T Stück das oben in der Mitte vom Dach verbindet, aber davon habe ich leider keine Bilder gemacht. Kopfschuettel

Jetzt kläre ich mal auf warum wir soviel Winkeleisen und T verbaut haben.
Das alles mit Alublech von aussen anzuplanken sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.

So haben wir uns Auflageflächen mit integriert um das ganze von innen zu verkleiden damit später von aussen ein schöner Übergang und eine saubere Kante ist. Icon_cool

Zur Verkleidung haben wir Multiplex Platten genommen, da man diese leichter behandeln kann als Siebdruck, der sich nur mit großen Aufwand lackieren lässt.

   

Wurden zwar vom Holzhändler passend geschnitten, mussten allerdings noch etwas anpassen da die Ecken von Winkel und T Eisen leichte Rundungen haben..

   

Die Platten werden übrigens von keiner einzigen Schraube gehalten, diese wurden mit Sikaflex Karosseriekleber eingesetzt, und von innen mit Streben zusätlich gegen "wubern" gestützt. Wobei die ganzflächig geklebt sind und das hält absolut hammermäßig.

Hätte ich nie geglaubt, mein Vater wusste Gott sei Dank was er tat Icon_biggrin Icon_mrgreen

   

Vor dem einsetzen wurden die Platten schonmal vorbehandelt.

Jetzt musste die Türe noch rein.
Erst wollten wir eine Klappe die von Gasdämpfern oben gehalten wird, nur wäre das 1. Käse wenn da mal der Wind packt.. 2. zu schwer und wabbelig und 3. zu unhandlich mit dem Einbau gewesen Icon_wink1

Erstmal 4 Scharniere dran, á Seite 2

   

   

Da wir ursprünglich ja eine Klappe machen wollten, das aber Käse war, haben wir diese in 2 Teile gesägt und eine mit ner Leiste vorn zu Abdeckung der Kante versehen, und die andere Türe mit ner Leiste von innen.
Somit verhakt sich das beim schließen und es hält sich gegenseitig.
Oben auf dem Rahmen eine Lasche mit Langloch geschweißt (für die seitlichen Bewegungen des Hängers, wo dann ein Spannstifft einrastet, unten ein schiebenschloss mit Löcher für ein Vorhängeschloss.

   


Endlich kam jetzt mal Farbe ins Spiel.
Da der ursprüngliche Hänger dessen Wanne mit Siebdruckplatten aufgebaut war, musste da erstmal die Phenolharzbeschichtungen SEEHHRR gut angeschliffen werden, erst sehr rau, später feiner. Grundiert, nochmal schleifen usw..
Im grunde kann man die Platten schon lackieren, bringt nur großen Aufwand mit sich Icon_idea Man kann es auch so überlackieren, das Ergebniss wird dann oft verpönt.

   

   

Da ich bekennender Opelfan bin (mir latte was gleich kommt Icon_wink1 )
musste der Hänger die Opelfarben bekommen !!!

   

   


Nochmal Probeliegen fürs Finish

   

Die Türen haben wir von innen so lackiert, das wenn man diese ganz öffnet, nicht das Design verdeckt DaumenhochIcon_mrgreenDaumenhoch


Hier und da gibt es innen noch verbesserungen (Kisten, Halterungen etc..) son Ding ist ja nie ganz fertig^^

Aussen muss L/R noch nen schöner Kartaufkleber drauf.

So, das war mein kleiner Bericht, hoffe gefällt euch !

Über Feedback, sowohl als auch, freuen wir uns.

Schöne Grüße
Robin und Volker

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2013, 12:44
Beitrag #2
RE: Robsons Anhänger
Auch sehr praktisch und gut gemacht! Respekt!
Nur die Optik ist ein wenig seltsam, aber praktikabel nicht anders zu
lösen, außer den kompletten Hänger auseinander zu reißen.
Ich meine damit, das er untenrum ein normaler Anhänger ist und halt was obendrauf gesetzt wurde und man das halt sieht.
Eine durchgehende Fläche sieht halt besser aus.
Diese Anmerkung sollte aber nicht als Kritik gehalten werden. Icon_wink1


VG

Viele Grüße,
Tom


Highslide JS

Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät!

Kart - because golf, football and basketball only require one ball. Eusa_whistle
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2013, 12:55
Beitrag #3
RE: Robsons Anhänger
Ja daran habe ich anfangs auch gedacht ob das wohl aussieht, aber wenn man davor steht siehts garnichtmal schlecht aus, habe leider kein Bild vom "alltäglichen" Einsatz, kann ich aber gern nachreichen.


Hätte man den unteren Teil auch umgebaut, hätte das Kart trotzdem in etwa dieser Höhe parken müssen wegen den Radkästen vom Hänger.


Wie anfangs erwähnt, ich habe nur ein kleines Auto, und wenn mal ein neuer kommt, wird der sooo viel mehr auch nicht ziehen dürfen, alles schon mitbedacht Icon_wink1

Schöne Grüße Icon_smile

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.05.2013, 13:35
Beitrag #4
RE: Robsons Anhänger
(24.05.2013 12:55)robson schrieb:  Hätte man den unteren Teil auch umgebaut, hätte das Kart trotzdem in etwa dieser Höhe parken müssen wegen den Radkästen vom Hänger.

Schöne Grüße Icon_smile

Sonst hättest ja auch keine Platz fürs Werkzeug und Equipment,
außer du baust Hängeschränke rein Tongue
Denke, das es so ideal gelöst ist, Kart in den 1. Stock und Gerümpel drunter.
So eine Umbauaktion steht mir ja auch noch bevor....

Viele Grüße zurück! Icon_wink1

Viele Grüße,
Tom


Highslide JS

Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät!

Kart - because golf, football and basketball only require one ball. Eusa_whistle
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 07:31
Beitrag #5
RE: Robsons Anhänger
Schönes Projekt und den Gesamtaufwand kann ich gut nachvollziehen Daumenhoch

Damit werdet Ihr sicher keine Platzprobleme haben.
Aber warum habt ihr den Kasten so hoch gemacht?
Plant Ihr mit zwei Karts?

Gruß
Phil*Eiven

Meine Karts:
2.Kart > Maddox & Wildkart + DD2
1.Kart > Swiss Hutless + 100er Iame Parilla Junior
bis 06/2010 > Leihkartfahrer Icon_biggrin

Hier noch ein paar Onboardaufnahmen von mir: KLICK
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 08:32
Beitrag #6
RE: Robsons Anhänger
Mit dieser Höhe kann ich drinn laufen, zwar gebückt aber ich komme problemlos überall bei, und im Stand haut man sich nicht den Schädel an der Dachkante ein Icon_razz

Wenn Pause ist habe ich sogar 2 Bänke im HängerIcon_lol

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 08:54
Beitrag #7
RE: Robsons Anhänger
(25.05.2013 08:32)robson schrieb:  Wenn Pause ist habe ich sogar 2 Bänke im HängerIcon_lol

Die Bänke sind natürlich ein schlagendes Argument Icon_mrgreen

Wie habt ihr die Befestigung des Karts während der Fahrt gelöst?

Gruß
Phil*Eiven

Meine Karts:
2.Kart > Maddox & Wildkart + DD2
1.Kart > Swiss Hutless + 100er Iame Parilla Junior
bis 06/2010 > Leihkartfahrer Icon_biggrin

Hier noch ein paar Onboardaufnahmen von mir: KLICK
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 09:24
Beitrag #8
RE: Robsons Anhänger
die Bänke sind ein gutes Argument :-)

muss ganz ehrlich sagen Robsen, hast du echt gut gemacht und ich finde
jetzt auch mal nichts zum Nörgeln :-)

Gruss, Oli

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern !!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 12:29
Beitrag #9
RE: Robsons Anhänger
Icon_smile


Vor und hinter den Hinterrädern haben wir Schlitze in den Schienen gemacht, wo Spanngurte durchkommen.

Bisschen Luft ablassen Gurte schön straff ziehen und das Kart sitzt wie festgeschweißt. Vorn klemm ich nen Feststeller unters Lenkrad und fertig.

Nach vorn kann er nicht weil er direkt vor die Stirnwand sitzt.
Springen tut das ganze auch nicht. Hier in den 30er Zonen sind genug Huppel, habs also ausgiebig getestet Icon_redfaceIcon_lol

Gruß Robin

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 12:49
Beitrag #10
RE: Robsons Anhänger
Wir haben uns auch einen Anhänger selber gebaut und haben die Befestigung ähnlich gemacht.
Ich kann vielleicht ein paar Bilder machen und die online stellen.
Machst du dann auch noch mehr Halterungen z. B. für Reifen rein?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.05.2013, 14:47
Beitrag #11
RE: Robsons Anhänger
Hi,
vorn unter der Nase vom Kart ist ne Trennwand.
Das Fach bietet Platz für nen Satz trocken und Regenreifen, 1 Satz ist ja dann noch am Kart montiert, somit habe ich immer 3 Sätze dabei, reicht mir voll und ganz Daumenhoch

Gruß

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2013, 20:19
Beitrag #12
RE: Robsons Anhänger
Moin Robson :)

Also ich habe mir nun auch mal dein Projekt durchgelesen und muss sagen, Top... das mit der geneigten Stirnwand war bestimmt nervenzerrend :)

Ich öffne wenn ich mein Anhänger fertig habe auch mal nen Thread dazu :)...

Aber Ihr habt es schön gelöst und schick gemacht...

Die Lackierung ok... Damit bist einzigartig :D

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.06.2013, 20:24
Beitrag #13
RE: Robsons Anhänger
Hi Markus,
freut mich dats dir gefällt Daumenhoch

Ja mit der Lackierung sollte ich keine große Klappe haben, damit werde ich überall erkannt Icon_mrgreenIcon_mrgreen

Bilder von deinem habe ich ja schon in Facebook gesehen, sieht bis jetzt super aus! Freu mich schon auf deinen Bericht Icon_wink1

Gruß Robin

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  technische FrageAnhänger für 2 Karts und Ausrüstung Koruppti 6 8.592 06.01.2014 12:41
Letzter Beitrag: CRGRacer94
  Projekt Anhänger Schalterjockey 14 15.091 12.06.2013 08:35
Letzter Beitrag: Schalterjockey
  Anhänger Umbau robson 10 12.054 14.06.2012 14:28
Letzter Beitrag: Heinrich276



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version